ekz SHOPS

Programmieren mit dem Filzstift: Mini-Roboter "Ozobot Bit" jetzt in neuer ekz-MakerBox!

 | www.ekz.at  | News/Aktuelles  | Bibliotheksausstattung  | Schule & Bibliothek  | Dozenten-News

Er ist einer der kleinsten Spiel-Roboter der Welt: Kaum größer als ein Tischtennisball, hat es der "Ozobot Bit" in sich. Mit vielfältigen Funktionen weckt er die Kreativität von Kindern ab acht Jahren und ermöglicht ihnen den spielerischen Einstieg in die Welt des Programmierens. So öffnet er auch erste Türen zu den MINT-Fächern, zu Informatik, Robotik und Kodierung.

Die Funktionsweise des Ozobot ist so einfach wie genial: Er folgt aufgemalten Linien, erkennt mit seinen optischen Sensoren dabei Farben und bestimmte Muster und blinkt zur Bestätigung mit seinen bunten LEDs. Die Befehle können auf Papier, Folie oder sogar auf einen digitalen Bildschirm gezeichnet werden. Mit ihnen sagt der Nachwuchs-Programmierer dem elektronischen Winzling, was er als nächstes tun soll. Ein innovativer Antrieb sorgt dafür, dass sich der Ozobot dabei präzise bewegt. Der Mini-Roboter bietet viele lehrreiche Spielmöglichkeiten – bis hin zum Wettstreit mit dem beiliegenden zweiten Ozobot.

Für das Malen der Programmierung liegt der Ozobot-MakerBox der ekz eine wiederbeschreibbare Kunststofffolie bei. Natürlich kann dazu auch einfach weißes Papier verwendet werden. Noch mehr Möglichkeiten ergeben sich, wenn als Spielunterlage ein Tablet mit dem speziellen Programm OzoBlockly verwendet wird: Mit fünf Schwierigkeitsstufen vom "Anfänger" bis zum "Meister" holt es die Kinder dort ab, wo sie in Sachen Programmierung bereits stehen. 

In unserer Box liefern wir ein Starterset mit zwei Ozobots, von denen einer schwarz, der andere transparent ist. 

Mehr zur neuen Ozobot-MakerBox erfahren Sie hier. 

 

Ihr Ansprechpartner:
Christian Weegen
Telefon +49 7121 144-226
Christian.Weegen(at)ekz.de