ekz SHOPS

Sehr gefragt: Seminar "Gaming und Gamification in Bibliotheken"

 | News/Aktuelles  | Seminare & Veranstaltungen  | Schule & Bibliothek  | Management-News

Wie lassen sich Games und Gamification heute einsetzen, um den Auftrag von Bibliotheken zu erfüllen? Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten und welche Herausforderungen muss das Bibliotheksteam meistern? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines weiteren Seminars "Gaming und Gamification", das am 4. Juli 2018 in Reutlingen stattfindet. Melden Sie sich am besten gleich an!

Der Workshop mit dem Experten Christoph Deeg beschäftigt sich damit, wie Gaming und Gamification zu einem bedeutsamen Element der Bibliotheksarbeit werden kann. Dabei geht es konkret um Lösungsansätze, etwa die Leseförderung, die Neukundengewinnung, die Informationsvermittlung, die interne Weiterbildung, die Sprachförderung und viele weitere Bereiche der Bibliotheksarbeit, die durch Gaming und Gamification unterstützt werden können. 

Als besondere Aufgabe entwickeln die Teilnehmer zu Beginn der Veranstaltung kleine, analoge Spiele, an denen die wesentlichen Mechaniken und Modelle von Gaming und Gamification erklärt und erfahrbar gemacht werden. 

 Im Laufe des Workshops stehen dann die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten in der Bibliotheksarbeit im Zentrum. Es werden Strategien entwickelt, wie ein sinnvoller Gaming-Bestand aussehen, wie die Bibliothek als Gaming-Ort funktionieren kann, wie vorhandene Angebote durch Gaming erweitert werden können, wie sich digitale Schnitzeljagden in die Bibliotheksarbeit integrieren lassen und wie durch Gamification neue Formen der Kultur- und Wissensvermittlung geschaffen werden. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Ansätzen, die auch in kleinen und sehr kleinen Bibliotheken realisierbar sind. 

Dieses Seminar ist für alle Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter geeignet, die in ihrer Bibliothek mit dem Thema Gaming und Gamification beginnen oder aber vorhandene Angebote in diesem Kontext erweitern wollen.  

Weitere Informationen sowie das Programm und die Online-Anmeldung finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin:
Simone Heusel
Telefon +49 7121 144-107
Simone.Heusel(at)ekz.de